Schnittmuster „Jacke Estelle“ von Schnittmuster Berlin

*Dieser Beitrag zur Jacke Estelle enthält Werbung




Musik: Die Musik (Lemon Fight – Stronger (feat. Jessica Reynoso) [NCS Release]) zum Video findet ihr hier.

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch das wunderschöne Schnittmuster „Jacke Estelle“ von Schnittmuster Berlin vorstellen.
Klickt hier und ihr werdet automatisch zum Schnittmuster weitergeleitet.



Dieses Foto ist entstanden mit dem Fotografen: Karsten Rettinghausen

DIE BEWERTUNG

Vorab möchte ich euch, wie immer, wenn ich euch ein Schnittmuster vorstelle, meine Bewertung zu diesem Projekt zeigen. Ich muss dazu sagen, dass die Bewertung sicherlich bei einer anderen Person anders ausfallen würde, aber ich führe lediglich auf, was mir an einem Schnittmuster und einer Anleitung wichtig ist.


ErfahrungPunktesystem 0-4Kommentar
Der Schnittmusterbogen ist übersichtlich - Also, kein Suchen von Schnittteilen im Linienwirrwarr4= in vollem Umfang erfülltDer Schnittbogen war schön übersichtlich. Ich musste nur meine Größe ermitteln und konnte anhand der verschiedenen Linienformen- und Farben schnell mein Schnittteil heraus kopieren. Wer mag kann es natürlich auch sofort ausschneiden.
Nahtzugaben sind im Schnitt enthalten4= in vollem Umfang erfülltIch freue mich immer total, wenn ich im Nachhinein nicht noch Nahtzugaben einzeichnen muss. Deswegen hier auch wieder ein riesen Pluspunkt 😉
Die Nähanleitung ist verständlich geschrieben2= mit kleinen EinschränkungenWas für mich völlig verblüffend war, denn die Nähanleitung war sehr kurz gehalten. Dennoch hatte ich keine Probleme ihr zu folgen und konnte ohne Schwierigkeiten das Kleidungsstück anfertigen.
Nähanleitung für Anfänger geeignet+1 ZusatzpunktACHTUNG: Dieser Schnitt ist ursprünglich für Profis, aber ich nähe erst seit einem Jahr. Ich kann euch dazu nur sagen: Natürlich muss sich jeder gewisse Skills selbst erarbeiten. Wie setze ich einen Ärmel ein, wie nähe ich Futter ein, was bedeutet Rechts auf Rechts, aber die Anleitung an sich ist gut verständlich und ich wusste, was von mir verlangt wird. Von daher gibt es hier einen Zusatzpunkt 🙂
Die Nähanleitung verfügt über Bilder, die für das Verständnis unterstützend fungieren.0= nicht eingetroffen
Dieses ist nicht eingetroffen. Bei Schnittmuster Berlin gibt es aber zusätzlich auf der Internetseite zu vielen Schnitten eine Bildanleitung und zusätzlich ein Glossar, wo Begrifflichkeiten erklärt werden. Also wenn ihr eher der Typ seid, der Anleitung bebildert haben muss, dann schaut doch mal auf ihrer Internetseite vorbei. Ich persönlich fand es nicht schlimm, dass es keine Bildanleitung gab, aber ich kann mir vorstellen, dass es bei diesem Schnitt für den ein- oder anderen schon sehr hilfreich wäre. Von daher habe ich mich für diese Punktzahl entschieden.
In der Nähanleitung ist beschrieben welche und wie viel Materialien verwendet werden müssen.4= in vollem Umfang erfüllt
Der Schnitt hat eine super Passform. Ich musste meine Konfektionsgröße nicht mehr an den Schnitt anpassen.4= in vollem Umfang erfülltIch bin wirklich begeistert. Ich trage die Jacke sehr sehr gerne
Note: 3+24/ 19 Punkten

100% / 79%
 


SKILLS

Für diesen Schnitt braucht ihr, neben den Grundkenntnissen, ein paar erweiterte Nähkenntnisse.

Für diese Schwierigkeiten habe ich euch ein paar YouTube Videos heraus gesucht, die euch den Prozess etwas erleichtern könnten.

Reißverschluss einnähen Jackentasche: Klickt hier
Ärmel einnähen: Klickt hier
Ausschnitt mit Besatz nähen: Klickt hier
Futter einnähen: Klickt hier


DIE ÄNDERUNGEN

Da ich die Jacke im Privaten gerne für die Arbeit nutze und im Büro eher schick als cool angesagt ist, habe ich den Reißverschluss im Vorderteil weggelassen. So wirkt sie eher wie ein Blazer und weniger sportlich.


DER PROZESS

Ich war Anfangs sehr aufgeregt, denn der Schnitt fiel in die Kategorie „Profi“. Da ich knapp vor einem Jahr erst mit dem Nähen begonnen habe, war es für mich eine riesen Herausvorderung und ich hatte sehr viel Respekt vor diesem Projekt.

SCHLECHTE ERFAHRUNGEN

Ich muss dazu sagen, dass ich bislang erst einen Schnitt mit Futter genäht habe (von einer anderen Firma) und der war ähnich wie eine Jacke aufgebaut. Dort ist aber so viel schief gelaufen, unter anderem war die Anleitung schlecht bebildert und geschrieben und ich hatte einige Probleme beim Nähen. Danach war ich erstmal voreingenommen und abgeschreckt vor solchen Schnitten.

SAG NIEMALS NIE

Dennoch wollte ich es nochmal versuchen und diesmal war der WOW-Effekt um so größer. Ihr kennt das sicher, wenn die eigenen Erwartungen eher negativ sind und das Ergebnis umso besser wird, kann man sich um so mehr darüber freuen. Ich muss wirklich sagen, ich hätte NIE damit gerechnet, aber ich bin so durch das Projekt geflutscht. Einmal musste ich den Nahtauftrenner aus meiner Kiste kramen, weil ich das Futter beim einnähen verdreht hatte. Ich sag mal Flüchtigkeitsfehler 😉 .

HAPPY END

Ich bin sehr stolz, dass ich die Jacke für die Erfahrung, die ich habe so gut gemeistert habe und aus diesem Grund kann ich euch nur mit auf dem Weg geben, wenn ihr die einzelnen Skills, die ich euch oben genannt habe, beherrscht, kann euch beim Nähen wirklich nichts passieren.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen :-).

Eure Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.