FASHIONMAKERY – VOLANTTOP

Read in 8 minutes
image_pdfimage_print

2,405 total views, 2 views today

 


Hallo liebe Nähbegeisterte,
in diesem Beitrag möchte ich über die neue Internetplattform Fashionmakery berichten.
Was ist Fashionmakery, was bieten sie an, wo findet ihr sie etc.

EURE ERFAHRUNG
Vielleicht kennt ihr sie aber auch bereits und habt schon eure eigenen Erfahrungen gesammelt. Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

MEINE ERFAHRUNG
Natürlich schreibe ich auch noch ein paar Zeilen über meine Erfahrungen mit dem Schnittmuster und der Anleitung des wunderschönen Volanttops von Fashionmakery (Klickt hier, um zum Schnittmuster weiter geleitet zu werden)


 


„BE A MAKER“

Wie das Motto von Fashionmakery bereits verrät. Diese Seite richtet sich ganz besonders an Modebegeisterte, Näher/innen und Designer/innen

DER INHALT
Es gibt mehrere Punkte, die mir an Fashionmakery besonders gut gefallen und resultierend daraus haben sich folgende Themen ergeben:
An Fashionmakery mag ich ganz besonders, dass…

  • …es viel Material für Anfänger/innen gibt
  • …es viel Material für Fortgeschrittene gibt
  • …sie sich von den Laufstegtrends inspirieren lassen
  • …dass sie stets im Austausch mit ihrer Community stehen


FÜR ANFÄNGER/INNEN

„die Anleitungen sind simpel zu verstehen und durch die Bilder sehr anschaulich gestaltet.“

THEORIE

  • Lernbeiträge:
    Ich nutze Fashionmakery unter anderem um mich in vielen Bereichen rund ums Thema Nähen weiter zu bilden und zu informieren.
    Ihre leicht verständlichen, mit Bildern versehenen Schritt für Schritt Anleitungen sind besonders toll für Frauen, wie mich, die bis vor ein paar Wochen nicht einmal wussten, wie man überhaupt eine grade Naht steppt. Aber nicht nur das. Viele ihrer Anleitungen findet ihr auch  auf  ihrem You Tube Kanal. Sie nutzen verschiedene Medien, um ihre Arbeiten zu präsentieren und erreichen und begeistern somit viel mehr Menschen.
    (Ich gebe zu. Ab und an lasse ich auch lieber mal ein Video nebenbei laufen als mich konzentriert vor den Rechner zu setzen und Bilder bleiben bei mir auch meistens besser im Gedächtnis als Texte.)

PRAXIS

  • Nähanleitungen:
    Also ob beim  bestellten Schnittmuster oder den Lernbeiträgen zum Basis- und Fortgeschrittenenwissen, die Anleitungen sind simpel zu verstehen und durch die Bilder sehr anschaulich gestaltet.
    Ich finde das sehr wichtig, denn wer hält sich schon gerne lange damit auf Nähanleitungen zu analysieren, um sehr viel später verstanden zu haben, was getan werden muss, ehe der eigentliche Spaß beim Nähen los gehen kann.


FÜR FORTGESCHRITTENE 

„…das Gestalten von eigener Kleidung…war schon immer ein Traum von mir…die richtigen Tools dafür könnt ihr bei Ihnen erhalten…“

Ein Thema, was mich in naher Zukunft brennend interessieren wird, ist das Gestalten von eigener Kleidung.
Das war schon immer ein Traum von mir und Fashionmakery bietet mir in diesem Bereich viele Möglichkeiten. Die richtigen Tools dafür könnt ihr im Fashionmakery Shop erhalten.

THEORIE:

  • Um das Erstellen von Schnittmustern technisch umsetzen zu können, ist für Unerfahrene
    das Buch: DOB Grundschnittentwicklung sehr geeignet,
    das ihr ebenfalls im Shop erhaltet. (Klickt hier, um zum Buch weiter geleitet zu werden)
  • Grundschnittentwicklung:
    Es gibt Grundschnitte, auf dessen Grundlage ihr euren Ideen freien Lauf lassen könnt. Das bedeutet, dass es für eigen designte Stücke wichtig ist, dass ihr gewisse Basicstücke als Grundschnitt im Petto habt. Aus diesen Grundschnitten könnt ihr dann eure eigenen Schnittmuster ableiten.

PRAXIS:

  • Tools:
    Schneiderpuppen
    Maßbänder
    Schnittmusterpapier
    Lineale
    Stoffscheren usw.


VOM LAUFSTEG INSPIRIERT

„…modere Looks… und dazu bekommt ihr die passenden Schnitte…“

DIE SCHNITTE
Auf ihrer Internetseite findet ihr moderne Looks und Trends und dazu bekommt ihr die passenden Schnitte angeboten. Quasi vom Laufsteg direkt zurück aufs Schnittmusterpapier. Zusätzlich gibt es noch Stoffempfehlungen und Hilfen für die Umsetzung eurer Nähprojekte.

AKTUELL: VOLANTS
Wenn ihr euch die Fashionblogs aktuell anseht, werdet ihr schnell feststellen, dass ob an einem Top, Kleid oder an einem Pullover: Volant ist ein MUST-HAVE im Kleiderschrank 2017. Sie greifen nach den neuesten Trends und stellen sie auf ihrer Internetseite für uns zum nach nähen zur Verfügung.
Somit sparen wir uns das herum scrollen in Pinterest und Co. und uns bleibt wieder mehr Zeit für den eigentlichen Spaß: Das Nähen.

FASHIONBLOGS
Rotes Volantkleid:
Lisas Fashionbook (Klickt hier um zu Lisas Beitrag zu gelangen)
Graues Volantkleid:
Fairy Tale Gone Realistic (Klickt hier um zu Susis Beitrag zu gelangen)

MEIN VOLANTTOP
Stoff (Baumwolle): 5,95 €/m bei Stoffe.de (Klickt hier um zum Produkt weiter geleitet zu werden)
Formband: 5,20 € bei Stoffe.de (Klickt hier um zum Produkt weiter geleitet zu werden)
Garn: 3,95 € bei Stoffe.de (Klickt hier um zum Produkt weiter geleitet zu werden)
Reißverschluss: 5,25 € bei Stoffe.de (Klickt hier um zum Produkt weiter geleitet zu werden)


Schnittmuster: 4,90 € bei Fashionmakery (Klickt hier um zum Schnittmuster weiter geleitet zu werden)


 


SOZIAL MEDIA

„…die Mitarbeiter von Fashionmakery sind mit Herz und Seele am Werk…“

Ihr findet Fashionmakery in den wichtigsten Sozial Media Plattformen:

FASHIONMAKERY UND IHRE COMMUNITY
Was ich ebenfalls gut finde ist, dass sie sich sehr viel Mühe geben mitten im Geschehen zu sein, zu kommunizieren und ihrer Community so nah wie möglich zu sein.

  • Facebook:
    Auf Facebook haben sie eine Gruppe für die Nähbegeisterten Fashionmakery Fans gebildet. Damit diese sich dort austauschen können.
  • Instagram:
    Auf Instagram hat sich die Crue auch selbst vorgestellt und sie kümmern sich um ihre Community indem sie Beiträge Liken und kommentieren. Es ist offensichtlich, dass diese Gemeinschaft stetig wächst und die User immer mehr eine persönliche Bindung zu Fashionmakery aufbauen, weil ihre Arbeit ein wenig mehr Leben bekommt, indem sie uns zeigen, wer hinter der ganzen liebevollen Arbeit steckt.

Also egal wie und wo die Mitarbeiter von Fashionmakery sind mit Herz und Seele am Werk und das hebt sie in dem Punkt auf jeden Fall von anderen Plattformen ab.


MEINE ERFAHRUNG

„…ES HAT SICH GELOHNT…“

Ich war Anfangs etwas nervös, denn ich habe noch nicht viel Erfahrung beim Nähen und hatte schon so meinen Trott drin. Dinge die mir vertraut und bekannt waren habe ich immer wieder genutzt bis ich auf Fashionmakery gestoßen bin.
Manchmal muss man auch einfach mal aus seiner Comfort Zone heraus kommen um seinen Horizont zu erweitern. Und ich sage euch: ES HAT SICH GELOHNT.

MEINE BEWERTUNG
Damit ihr einen kleinen überschaubaren Überblick habt, was ich am Schnittmuster und der Anleitung von Fashionmakery toll fand, habe ich ein Tabelle erstellt.

  • Kurze Erklärung:
    Ich habe meine bisherigen Erfahrung ein wenig mit einfließen lassen und habe somit die positiven Erfahrung den negativen Erfahrungen gegenüber gestellt. Welche auf Fashionmakery zu trafen erfahrt ihr hier:

 

Positve ErfahrungPunktesystem
Negative Erfahrung
Punktesystem
Schnittmuster pro Größe erhältlich3
= Erfahrung im vollen Umfang eingetroffen
Suchen der Größen im „Linienwirrwarr“ des Schnittmusters0
= Erfahrung nicht eingetroffen
Nähanleitung verständlich geschrieben3
= Erfahrung im vollen Umfang eingetroffen
Nähanleitung kompliziert und unverständlich geschrieben0
= Erfahrung nicht eingetroffen
Die Nähanleitung verfügt über Bilder, die für das Verständnis unterstützend fungieren3
= Erfahrung im vollen Umfang eingetroffen
Die Nähanleitung verfügt nicht über eine zusätzliche Bildbeschreibung0
= Erfahrung nicht eingetroffen
In der Nähanleitung ist beschrieben welche und wie viel Materialien verwendet werden müssen.3
= Erfahrung im vollen Umfang eingetroffen
In der Nähanleitung ist nicht beschrieben welche und wie viel Materialien verwendet werden müssen.0
= Erfahrung nicht eingetroffen
Die Nähanleitung besitzt eine Übersicht über das zu gebrauchende Nähzubehör 3
= Erfahrung im vollen Umfang eingetroffen
Die Nähanleitung besitzt keine Übersicht über das zu gebrauchende Nähzubehör 0
= Erfahrung nicht eingetroffen
Die Schnittteile passen Längen und Breitenmäßig genau zu einander3
= Erfahrung im vollen Umfang eingetroffen
Die Schnittteile passen von der Länge und Breite nicht zu einander0
= Erfahrung nicht eingetroffen

AUTHENTISCH BLEIBEN
Und damit ich nach so einer guten Bewertung nicht unglaubwürdig erschreine  😉 :
Ich habe kein Geld dafür bekommen eine gute Bewertung zu schreiben. Ich möchte mir schließlich selbst treu bleiben und euch immer ehrlich meine Meinung schreiben. Nur in diesem Fall konnte ich einfach nichts Negatives  finden. Gerade aus diesem Grund war es mir auch wichtig euch Fashionmakery einmal vor zu stellen, besonders für die, die sie noch nicht kennen.



MEHR BEITRÄGE

Off Shoulder Bluse:
Von Moments Enchanteurs (Klickt hier um zu Vanessas Beitrag weiter geleitet zu werden)
Off Shoulder Bluse:
Von Lisas Stoffreise (Klickt hier um zu Lisas Beitrag weiter geleitet zu werden)
Cirkle Bag:
Von Moments Enchanteurs (Klickt hier um zu Vanessas Beitrag weiter geleitet zu werden)
Bralette Oberteil:
Von Hanna Louise Fashion Blog (Klickt hier um zu Hannas Beitrag zu gelangen)
Bralette Oberteil:
Von La-Bavarese (Klickt hier um zu Anjas Beitrag zu gelangen)
Volantkleid:
Von La-Bavarese (Klickt hier um zu Anjas Beitrag zu gelangen)

 


12coloursofhandmadefashion

Endich kann ich an 12coloursofhandmadefashion teilnehmen. Seitdem ich blogge wünsche ich mir schön an der Challenge teil zu nehmen, aber da ich so eine langsame Näherin bin und gar nicht mit den Projekten hinter her komme, hat es sich bislang einfach nicht ergeben. Leider. Umso mehr freue ich mich, dass ich jetzt dabei sein kann. 12coloursofhandmadefashion findet ihr auf dem Blog von Tweed and Greed von Selmin.

http://tweedandgreet.de

In Liebe Kerstin

Merken

Merken

2 thoughts on “FASHIONMAKERY – VOLANTTOP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.